Fischerei & Aquakultur statistics
Statistiken und Marktdaten zu Fischerei und Aquakultur

Der Begriff Fischerei umfasst alle Wirtschaftszweige rund um See- und Binnenfischerei sowie Fischhaltung und Fischzucht zum Zweck der Nahrungsmittelgewinnung und Weiterverarbeitung. Anhand der Summe aller Fänge oder Anlandungen sind der Alaska-Seelachs, der Hering sowie der Kabeljau/ Dorsch die am häufigsten gefangenen Fischarten weltweit. Die Fangmethoden und Fanggeräte können dabei stark variieren. Die Fanggeräte werden nach der Definition der Food and Agriculture Organization (FAO) in aktive und passive Geräte unterteilt. Zu den aktiven Fanggeräten zählen unter Anderem Schleppnetze, Umschließungsnetze und Grundwaden. Angeln und Langleinen sowie Fallen bilden hingegen die passiven Geräte.

Die deutsche Binnenfischerei unterteilt sich in die Seen- und Flussfischerei, die Aquakultur sowie die Angelfischerei. Die Aquakultur ist dabei sowohl nach Produktionsmenge als auch nach erzielten Erlösen der ertragreichste Zweig. Aquakulturen umfassen in Karpfenteichen, Kalt- und Warmwasseranlagen sowie Netzgehegen aufgezogene Menge Fisch und andere im Wasser lebende Organismen. Nicht nur im Bereich der Nahrungsgewinnung genießt die Aquakultur einen hohen Stellenwert. Durch die starke Überfischung der Weltmeere ist die Setzlingszucht für die Arterhaltung oder zum Besatz von Angelgewässern unerlässlich geworden. Laut der FAO sind rund 52 Prozent der Meeresfisch-Bestände so stark befischt, dass eine Steigerung nicht mehr möglich ist. Darunter zählen auch die Hochseebestände des Heilbutts und Kabeljaus. Überfischte Meere sind vor allem der Südost-Atlantik, der Nordost-Atlantik sowie der Südost-Pazifik.

Ebenso wie in anderen Wirtschaftszweigen der Landwirtschaft verlagert sich der Schwerpunkt der Fischerei in Deutschland auf einen nachhaltigen Fischfang. Das heißt, dass die Methoden zum Fischfang bestandserhaltend eingesetzt werden sollen und die Überfischung durch moderaten Fischfang verhindert werden soll. Ausschlaggebend ist hierfür die Aufrechterhaltung der Reproduktionsfähigkeit von Fischarten. Auch das Ökosystem Meer soll weitestgehend unbeschädigt bleiben und der Anteil ungewollter Beifänge minimiert werden.


Bild: istockphoto.com / PicturePartners
Relevant Topics & Statistics
Industry Overview