Fossile Rohstoffe statistics
Marktdaten zu Fossilen Rohstoffe

Zu den fossilen Rohstoffen gehören die wichtigsten Energieträger der Weltwirtschaft. Die Erschließung und technische Nutzbarmachung von Erdöl, Erdgas und Kohle schufen im 19. Jahrhundert die Vorraussetzung für den Siegeszug der industriellen Revolution. Nach wie vor decken fossile Brennstoffe über 80 Prozent des weltweiten Primärenergiebedarfs, wobei Erdöl mit einem Anteil von rund 33 Prozent der wichtigste Energielieferant ist. Fossile Rohstoffvorkommen sind organische Verbindungen auf Kohlenstoffbasis, die über Jahrmillionen aus den Überresten von Pflanzen (Kohle) und Tieren (Erdgas, Erdöl) entstanden sind. Bei ihrer Verbrennung wird unter anderem Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Ihre extensive Nutzung geht deshalb mit einer schwerwiegenden Belastung der Umwelt einher – die Verbrennung fossiler Rohstoffe gilt als ein wichtiger Mitverursacher globaler Erwärmung.

Aus geologischer Sicht gibt es nach derzeitigem Kenntnisstand weltweit noch umfangreiche fossile Energiemengen. Der Rohstoffreichtum beruht dabei primär auf großen Kohlevorkommen, die es auf allen Kontinenten gibt, und die nicht, wie beim konventionellen Erdöl und Erdgas, auf begrenzte Regionen - vor allem auf den Nahe Osten - konzentriert sind. Der größte Anteil an den nicht-erneuerbaren globalen Energierohstoffen ist als Ressourcen definiert; also als nachgewiesene oder mögliche Rohstoffmenge, die derzeit noch nicht wirtschaftlich gefördert werden kann. Die Ressourcen übertreffen die Reserven um mehr als das zehnfache und zwar bei allen Typen von Energierohstoffen mit Ausnahme des konventionellen Erdöls.

In dieser Rubrik finden sich statistische Informationen zu Umfang und Verteilung der weltweiten fossilen Rohstoffvorkommen. Die Daten zeichnen ein genaues Bild der fossilen Rohstoffreserven und – ressourcen einzelner Länder und Weltregionen, von den Hauptförderern und die größten Verbraucherländern. Branchenkennzahlen geben Aufschluss über die wichtigsten Rohstoffunternehmen in diesem Bereich, über Umsätze, Gewinne, Förder- und Abbaumengen. Jüngere Entwicklung wie der Schieferboom in den USA oder die fortgesetzte Exploration arktischer Vorkommen werden quantitativ begleitet.


Bild: istockphoto.com / Noraluca013
Relevant Topics & Statistics
Industry Overview