Gesundheitssystem statistics
Marktdaten zum Gesundheitssystem

Der Begriff des Gesundheitssystems beschreibt das komplexe Konglomerat aus Institutionen, Organisationen, Strukturen und Personen, deren Aufgabe die Förderung und Pflege aller gesundheitlichen Aspekte einer Gesellschaft ist. Zu den wichtigsten Akteuren gehören neben den gesellschaftlichen Leistungsempfängern die Leistungserbringer in Form von Krankenhäusern, Ärzten, Apothekern oder sonstige Gesundheitsberufen sowie die Kostenträger – in erster Linie die gesetzlichen und privaten Kranken- und Pflegeversicherungen. Auch Staat und Politik, Wissenschaft und Interessenverbände partizipieren am Gesundheitswesen.

Von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung des Gesundheitssystems sind neben volkswirtschaftlicher Prosperität vor allem Faktoren wie die demografische Entwicklung, der medizinisch-technische Fortschritt oder das Verhalten und Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung. Die demografische Entwicklung stellt das deutsche Sozialversicherungsmodell dabei vor besondere Herausforderungen. Aktueller Prognosen zufolge könnte der Anteil der über 65-Jährigen in Deutschland von rund 20 Prozent 2011 auf knapp 35 Prozent bis zum Jahr 2060 anwachsen. Da die Kosten der medizinischen Versorgung im Alter überproportional ansteigen, erhöht eine alternde Bevölkerung den Kostendruck auf das Gesundheitssystem massiv. Ein Anstieg des gesamten Leistungsvolumens infolge einer starken Ausweitung von Pflegebedürftigkeit sowie steigender Fallzahlen insbesondere bei den altersbedingten Krankheiten bei gleichzeitigem Rückgang der Beitragszahler gefährdet mittelfristig die Versorgungssicherheit. Verschärft wird die Situation noch durch einen akuten Fachkräftemangel.

In der Rubrik Gesundheitssystem finden sich vor allem Statistiken zur Einnahmen- und Ausgabenstruktur der Gesetzlichen und Privaten Krankenkassen, zum Krankenstand oder zur Anzahl der ausgestellten Verordnungen. Zeitreihen beleuchten die Entwicklung der Betragssätze oder die Ausgabenentwicklung einzelner Segmente, z. B. der Krankenhausbehandlungen, der Arzthonorare oder der Arzneimittelausgaben. Umfragen informieren über die Einstellungen und Erwartungen von Versicherungsnehmern und Versicherern.


Bild: scx.hu / sundesigns
Relevant Topics & Statistics
Industry Overview